Israels klimatische Bedingungen



Israels Lage zwischen dem Mittelmeer und der Arabischen Wüste sorgt im verhältnismäßig kleinen Land für mehrere Klimazonen.

Das Klima des am Roten Meer gelegenen Eilat ähnelt jenem der Reiseziele in Ägypten. In den heißen Sommern sorgen durchschnittliche Tageshöchsttemperaturen von etwa 35° C für beste Badebedingungen. Die Spitzenwerte, die beinahe jeden Sommer gemessen werden, liegen sogar bei etwa 45° C. Ein wenig Abkühlung bieten die Nächte, wenn das Thermometer auf angenehme 20° C fällt. Im Winter pendeln sich die Temperaturen auf tagsüber rund 22° C und nachts auf kühle 10° bis 12° C ein. Niederschläge sind in der Region um Eilat nur vereinzelt zu verzeichnen, Regen in den Sommermonaten ist sogar eine wahre Rarität. Dank der angenehmen Fluten des Roten Meeres ist Eilat ein ganzjähriges Reiseziel. Die durchschnittlichen Wassertemperaturen liegen bei etwa 27° C im Sommer, wobei Spitzen über 30° C möglich sind, sowie rund 20° C in den Monaten Dezember bis April.

Reisezeit Israel Klima
Israels klimatische Bedingungen

Anders verhält sich das Klima an der Mittelmeerküste Israels. Das subtropische Klima sorgt für warme, regenarme Sommer mit durchschnittlichen 28° bis 30° C und Wassertemperaturen von rund 25° C. Im Winter pendeln sich die Tageshöchsttemperaturen auf etwa 18° C ein und zudem ist verstärkt mit Niederschlägen zu rechnen.

Ähnlich präsentiert sich auch die Mitte Israels, deren Landschaft von Hügeln und Bergen dominiert wird. Tropische Hitzen werden hier nicht erreicht, durchschnittliche 26° C im Sommer und 14° C im Winter sorgen aber für angenehme Tage.

Im Norden des Landes herrscht gemäßigtes Klima mit Regenfällen das ganze Jahr über. Dem milden Sommer folgt der kalte Winter mit Schnee auf den Bergen.

Der Süden, der bis auf Eilat am Roten Meer aus der Wüste Negev besteht, hat typisches Wüstenklima aufzuweisen. Im Winter und im Frühjahr kommt es zu vermehrten Regenfällen, die die ausgetrockneten Wadis mit Wasser füllen und für blühende Wüstenpflanzen sorgen.

Reisende, die das Tote Meer zum Ziel haben, dürfen sich über ganzjährig 20° bis 35° C zu Lande und etwa 21° bis 30° C zu Wasser freuen.

Die ideale Reisezeit für Besichtigungstouren durch Israel sind die Frühlings- und Herbstmonate, wenn milde Temperaturen und wenige Niederschläge das tägliche Wetter beherrschen. Rundreisen durch das Land sind zudem im Winter gut möglich, allerdings ist in dieser Zeit mit vermehrten Regenfällen zu rechnen. Reisende, die Israel der ausgezeichneten Badebedingungen wegen besuchen, sind am Roten Meer das ganze Jahr über gut aufgehoben. Für einen Badeurlaub am Mittelmeer eignen sich am besten die Monate Mai bis Oktober.