Flugzeiten ans Rote Meer



Das Rote Meer hat sich heute aufgrund seiner schönen Strände mit kristallklarem Wasser und mit herrlichen Unterwasserlandschaften zu einer beliebten Touristendestination für Taucher, Schnorchler und Wassersportler gemausert. In der früher dünn besiedelten Region wurden mehrere Hotelstädte aus dem Boden gestampft, die in punkto Komfort kaum Wünsche offen lassen und von Deutschland aus von diversen Flughäfen aus mit Direktflügen zu erreichen sind. Allein die Namen wie Hurghada, Sharm-el-Sheikh oder Akkaba wecken schon Fernweh. Man hat hierbei die Auswahl zwischen Zielen in Ägypten, Jordanien und Israel. Hier eine Liste der wichtigsten deutschen Startflughäfen ans Rote Meer.

Berlin Tegel



Berlin Tegel ist bis zur für die Zukunft geplanten Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens eines der Hauptdrehkreuze von Air Berlin. Deshalb bietet Air Berlin Direktflüge von Berlin Tegel nach Hurghada. Die Flugzeit beträgt zwischen viereinhalb und fünf Stunden, das Ticket kostet in der Nebensaison ab etwa EUR 280,-.
Rotes Meer Flugzeit
Die Flugzeiten ans Rote Meer


Darüber hinaus gibt es regelmäßige Flüge mit Chartergesellschaften, wie zum Beispiel Sun Express, TUIfly oder Condor. Diese kann man einzeln buchen, zumeist sind sie jedoch sehr viel günstiger als Pauschalangebot in Verbindung mit einer Hotelbuchung. Hier kann man zu zweit eine Woche Hurghada oder Sharm-el-Sheikh bereits ab rund EUR 270,- bekommen. Es gibt jedoch keine täglichen Flüge, sondern in der Regel nur Flüge ein- bis zweimal pro Woche, man ist also deutlich weniger flexibel, aber dafür ist die Pauschalreise ja auch sehr viel günstiger. Je nach Saison und Hotel sind die Preise nach oben selbstverständlich offen.

Frankfurt



Frankfurt bietet als Heimatmarkt der Lufthansa tägliche Verbindungen nach Hurghada. Diese werden von der Tochterfluggesellschaft Sun Express durchgeführt und starten morgens um 7:40 Uhr. Der Rückflug ab Hurghada startet bei einer Flugdauer von 4:40 Stunden um 14:10 Uhr ab Hurghada, so dass man am späten Nachmittag wieder in Frankfurt ist. Flüge gehen bei etwa EUR 300,- los.


Dazu kommen die Charterangebote zu ähnlichen Preisen wie in Berlin.

München



München ist das zweite Drehkreuz der Lufthansa und bietet damit wie Frankfurt Direktflüge mit Sun Express, der Tochtergesellschaft, die Lufthansa gemeinsam mit Turkish Airlines betreibt. Die Preise sind mit ab etwa EUR 300,- ähnlich wie ab Frankfurt, Abflug ist allerdings um 14:15. Der Heimflug startet um 9:45 in Hurghada und ist um 13:25 Uhr wieder in München.


Weitere Flughäfen in Deutschland mit Verbindungen nach
Auch die Flughäfen Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Leipzig, Nürnberg und Stuttgart sowie weitere deutsche Flughäfen und Zürich in der Schweiz sind in der Hauptsaison mit wöchentlichen Charterverbindungen an Ziele um das Rote Meer herum angebunden. Zürich hat darüber hinaus auch Linienverbindungen mit der Swiss, die ab etwa EUR 500,- kosten, also relativ teuer sind.


Die sonstigen Charterverbindungen hier alle aufzulisten würde zu viel Raum in Anspruch nehmen, außerdem ändern sie sich immer wieder, je nach der Zahl der Buchungen und der Auslastung der verschiedenen Charterairlines. Die Flugdauer und die Preise für die Tickets sind jedoch vergleichbar mit denen an den oben erwähnten großen Flughäfen. Egal ab wo Sie buchen: Es wird immer deutlich günstiger sein, eine Pauschalreise zu buchen als ein einzelnes Flugticket.


Sollte einmal keine Direktverbindung zur Verfügung stehen, weil zum Beispiel schon alles ausgebucht ist, lohnt es sich immer, bei Turkish Airlines, der ebenfalls türkischen Pegasus Airlines oder Egyptair nachzufragen. Diese Fluggesellschaft bieten via Istanbul bzw. Kairo von fast allen deutschen Flughäfen aus Verbindungen an das Rote Meer. Da Turkish Airlines und auch Egyptair Mitglieder in der Star Alliance sind, können Vielflieger und Kunden von Miles & More auf diesen Flügen auch Meilen sammeln.




Weitere Ziele am Roten Meer



Akaba in Jordanien sowie Ziele in Israel, zum Beispiel Eilat werden deutlich seltener angeboten als die ägyptischen Ziele, doch in der Hauptsaison gibt es auch Direktflüge von deutschen Flughäfen aus zu diesen Zielen. In der Nebensaison können Sie alternativ nach Tel Aviv oder Amman fliegen und von dort aus einen Transfer oder einen Inlandsflug an das Rote Meer anschließen. Meist ist dies deutlich teurer als ein direkter Charterflug, aber manchmal gibt es günstige Sonderangebote, so dass es nichts schadet, einmal auch in diese Richtung nachzuforschen. Von Jordanien aus kann man auch günstige Tagesausflüge nach Ägypten machen.


Etwa eine Flugstunde weiter südlich am Roten Meer gelegen findet sich dann noch die Hafenstadt Jeddah (Dschiddah) in Saudi-Arabien. Auch diese hat in ihrer Umgebung wunderbare Strände und luxuriöse Hotelanlagen. Die Strände sollen deutlich weniger überlaufen sein als in Ägypten oder Jordanien, allerdings ist Saudi-Arabien sehr viel sittenstrenger in Bezug auf offen gezeigte Haut oder den Bezug von Alkohol. Wenn Ihnen das nichts ausmacht und sie ein neues, außergewöhnliches Ziel suchen, könnte Saudi-Arabien das richtige für Sie sein. Umsteigeverbindungen zum Beispiel mit Egyptair beginnen ab etwa EUR 500.


Ein Wort zur Sicherheit



Jordanien gilt als sicheres Reiseland. Auch Israel hat in Eilat vergleichsweise geringe Probleme, liegt Eilat doch weit weg von den Brennpunkten des Konflikts mit den Palästinensern und wird der Ort extrem streng überwacht. Das gleiche trifft für die ägyptischen Orte wie Hurghada und Sharm-el-Sheikh zu. Diese sind weit weg von Kairo und anderen großen Orten, die in den vergangenen Jahren Unruhen erlebt haben, darüber hinaus werden sie von der Polizei streng überwacht, so dass es hier noch keine Probleme gab.


Fazit:

Von fast allen deutschen Flughäfen aus gibt es günstige Pauschalangebote für die Badeorte am Roten Meer wie Sharm-el-Sheikh und Hurghada in Ägypten, Akaba in Jordanien und Eilat in Israel. Aufgrund der wirtschaftlichen Wichtigkeit des Tourismus sind die lokalen Regierungen stark daran interessiert, dass sich Touristen sicher und willkommen fühlen. Die Gastfreundschaft der lokalen Bevölkerung ist denn auch unübertroffen und man kann sich in diesen Orten wohlfühlen.


Da das überwiegende Angebot an Flügen Charterflüge sind, die fast immer pauschal in Verbindung mit einem Hotelaufenthalt gebucht werden, lässt sich nicht übersichtlich darstellen, wann es ab wo mit welcher Airline Flüge gibt. Doch hat jeder namhafte deutsche Flughafen in der Hauptsaison mindestens einmal wöchentlich einen Direktflug zu einem oder mehreren Orten am Roten Meer, sei es in Ägypten, Jordanien oder Israel, durchgeführt von Charterfluggesellschaften wie Condor, Tuifly oder Sun Express. Angebote für eine Woche Flug und Hotel, oft mit All Inclusive starten unter EUR 300,- pro Person, es lohnt sich also, zu vergleichen.