Tauchurlaub in Ägypten



Ägypten ist ein wahres Paradies für Schnorchler und Taucher. Keine andere Destination im Umkreis von vier Flugstunden von Deutschland bietet ein derart großartiges Erlebnis unter Wasser. Die Tauchplätze Ägyptens bieten abwechslungsreiche Korallenlandschaften sowie eine unglaubliche Artenvielfalt an Meeresbewohnern. Abgerundet wird das Taucherlebnis durch die großartige Infrastruktur in den Ferienorten, die auch abseits der Unterwasserwelt für Sport, Spaß, Erholung und Entspannung sorgt.

Tauchen in Ägypten
Ägypten ein wahres Paradies für Schnorchler und Taucher

Die berühmtesten Tauchgebiete sind jene an der Festlandküste Ägyptens. In der Umgebung von Hurghada, Safaga oder El Quseir locken herrliche Tauchplätze nur unweit der Küste.
Von Marsa Alam aus, das lange als Geheimtipp unter Tauchern galt, werden vor allem die südlichen Tauchplätze des Roten Meeres erkundet. Die unberührten Tauchspots nahe der sudanesischen Grenze sind ausschließlich im Zuge von mehrtägigen Tauchkreuzfahrten zu erreichen.

Ebenfalls bekannt als Taucher-Eldorado sind die Urlaubsorte auf der Sinai-Halbinsel. Besonders Sharm el Sheikh und Dahab haben sich unter Tauchern einen Namen gemacht. Grund dafür sind die beeindruckenden Tauchgründe des Ras Mohammed Nationalparks südlich von Sharm el Sheikh, die Tauchspots in der Straße von Tiran, die zahlreichen Schiffwracks sowie die beeindruckenden Riffformationen vor der Küste Dahabs.

Die Tauchgründe Ägyptens bieten Abwechslung pur. Das kristallklare Wasser am Ufer ist gesäumt von herrlichen Korallenriffen, die eine große Zahl an bunten Rifffischen beherbergen. Jene Riffe, die zum offenen Meer liegen, warten überdies mit beeindruckenden Großfischen wie Barrakudas oder Haien und sogar Delfinen auf. Im Roten Meer befinden sich zudem bizarre Riffformationen mit Lagunen, Tunneln, Höhlen und Canyons, die für ein besonderes Taucherlebnis sorgen.
Das Rote Meer bietet mehr als 1.200 verschiedenen Fischarten eine Heimat, wobei rund 17 % nur hier endemisch sind. Von den rund 250 unterschiedlichen Korallenarten sind etwa 8 % nur im Roten Meer zu sehen.

Die Tauchschulen in den Ferienorten haben ihr Angebot ganz auf die Bedürfnisse der Taucher zugeschnitten. Neben den täglichen Tauchausflügen werden auch mehrtägige Tauchsafaris zu entlegeneren Plätzen im Roten Meer angeboten.
Zum Service der Tauchzentren gehören zudem der Ausrüstungsverleih, vom Basis-Equipment bis hin zur Unterwasserkamera, sowie ein großes Portfolio an Anfängerkursen sowie Spezialkursen für Fortgeschrittene.

Eine Liste mit Tauchplätzen am Roten Meer haben wir auch für Sie. Dort finden Sie die Tauchmöglichkeiten in Ägypten, Israel und Jordanien.