Die Hauptstadt von Ägypten



Das politische, kulturelle und wirtschaftliche Zentrum Ägyptens ist Kairo, das über 16 Millionen Einwohner beherbergt. Die Hauptstadt Ägyptens ist reich an Sehenswürdigkeiten, die die jahrtausendealte Geschichte der Stadt widerspiegeln. Unglaubliche Bauwerke aus der Antike locken ebenso wie herausragende Sakralbauten islamischer oder koptischer Tradition.

Die wohl markanteste Sehenswürdigkeit Kairos ist die Zitadelle. Von der auf einer Anhöhe gelegenen Festung bieten sich herrliche Blicke auf das Zentrum, insbesondere auf die islamische Altstadt mit den bekannten Gotteshäusern Sultan-Hassan-Moschee und Ibn-Tulun-Moschee. Die Zitadelle ist auch als Saladin bekannt, was auf den Herrscher Salah al-Din zurückzuführen ist, der 1176 die Befestigungsanlage zum Schutz vor Angriffen durch Kreuzritter errichten ließ.

Ägypten Sehenswürdigkeiten Alabastermoschee in Kairo
Besonders sehenswert ist die Alabastermoschee in Kairo

Besonders sehenswert ist die Alabastermoschee, deren Name sich auf die reiche Verzierung der Innenwände bezieht. Die Moschee besticht zudem mit ihren 80 Meter hohen Minaretten, der 52 Meter hohen, goldverzierten Kuppel sowie dem schönen Hof, der von Arkadengängen umgeben ist.

Orientalisches Flair erlebt der Reisende in der islamischen Altstadt. Das historische Zentrum punktet mit seinen verwinkelten Gassen, dem großen Bazar und seinen Sehenswürdigkeiten. Moscheen an fast jeder Ecke, koptische Kirchen, mittelalterliche Stadttore und Märkte sorgen für abwechslungsreiche Stunden im lebendigen Stadtteil.
Nicht zu versäumen ist die Ibn-Tulun-Moschee, das älteste islamische Gotteshaus Kairos. Mit imposanten Mauern, herrlich dekorierten Bögen und einer Vielzahl an Zinnen erinnert die Moschee aber mehr an eine Festung als an einen Sakralbau.
Seit mehr als 600 Jahren besteht der Bazar Khan el-Khalili, der nicht nur der größte Ägyptens sondern des gesamten Nahen Ostens ist. Der Markt begeistert mit seinen labyrinthartig angelegten Gassen und Plätzen sowie mit seiner einmaligen Atmosphäre. Angeboten werden traditionelle Güter sowie Gewürze, Handwerkskunst und natürlich Souvenirs. Im Herzen des Marktes befindet sich das "el Fishawi", das älteste Kaffeehaus Kairos.

Bekanntestes Bauwerk im Koptischen Viertel ist die Hängende Kirche Kanisa Mu'allaqa. Das bereits im 4. Jahrhundert erbaute Gotteshaus macht aufgrund seiner Lage oberhalb des Portals eines römischen Forts den Eindruck als hänge es.
Einen Besuch wert sind auch die Totenstädte genannten Friedhöfe der Stadt. Für die Verstorbenen werden in Ägypten, ganz nach altägyptischer Tradition, eigene Häuser errichtet.
Kairo beherbergt zudem zahlreiche Museen, neben dem herausragenden Ägyptischen Museum (siehe eigenen Artikel) locken auch das Koptische, das Militärische oder das Museum für Islamische Kunst.

Außerhalb der Stadt befinden sich weitere herausragende Sehenswürdigkeiten wie die Pyramiden von Gizeh (siehe eigenen Artikel), die Stufenpyramide von Sakkara oder Memphis, die ehemalige Hauptstadt.