Klimatische Bedingungen in Ägypten



Klimatisch gesehen liegt Ägypten am nordafrikanischen Trockengürtel, für den geringe Niederschläge und große Temperaturschwankungen charakteristisch sind.
Durch die Größe des Landes ergeben sich aber eigentlich fünf unterschiedliche Klimagebiete:

Die sich entlang des Mittelmeers über 700 Kilometer erstreckende Nordküste sowie das Nildelta sind von mediterranem Klima geprägt. Die Winter sind mild, können aber regnerisch sein. Von den etwa 30 Regentagen im Jahr entfallen etwa 90 % auf die Winterzeit. Im nordägyptischen Sommer ist hingegen kaum Niederschlag zu verzeichnen. Die hohen Tagestemperaturen von etwa 28° bis 30° C in Kombination mit dem bis zu 28° C warmen Mittelmeer bieten gute Voraussetzungen für einen Badeurlaub. Das Frühjahr und den Herbst kennzeichnen sonnenreiche Tage mit durchschnittlichen 25° C.

Angenehme Frühlings- und Herbsttage herrschen auch im unteren Niltal, das zwischen Kairo und Asyut liegt. Die beiden Jahreszeiten sind allerdings kürzer als an der Küste. Die Winter sind ähnlich mild wie jene an der Mittelmeerküste, allerdings sind die Niederschläge in diesem Teil Ägyptens weit geringer. Im heißen Sommer herrschen durchschnittlich heiße 34° bis 37° C tagsüber und auch nachts kühlt es nur auf etwa 20° bis 22° C ab.

Noch heißer sind die Sommer im oberen Niltal, das sich von Asyut bis an die sudanesische Grenze zieht und mit Luxor und Assuan die wichtigsten Nil-Kreuzfahrtstädte beherbergt. Hier ist das Klima ähnlich den westlich und östlich des Nils gelegenen Wüsten und Oasen. Brütend heiße Sommer mit durchschnittlichen Tagestemperaturen von 40° C und Spitzen von über 50° C sind für Mitteleuropäer nur schwer auszuhalten. Für eine Nil-Kreuzfahrt empfehlen sich daher eher die Wintermonate, in denen das Thermometer auf rund 20° bis 22° C klettert. Auch das Frühjahr und der Herbst, die allerdings nur etwa einen Monat (März und November) andauern, eignen sich für Besichtigungen bei angenehmen Temperaturen.

An der Küste entlang des Roten Meeres herrscht das für Feriengebiete perfekte Klima. Milde Winter mit durchschnittlichen 22° C tagsüber und moderaten 10° bis 13° C nachts sowie ein heißer und trockener Sommer mit Tagestemperaturen von 34° bis 38° C versprechen herrliche Urlaubstage. Unverkennbare Pluspunkte sind zudem die fehlenden Niederschläge sowie das herrlich warme Meer mit Temperaturen, die im Winter nicht unter 20° C fallen und zur Spitze in den Sommermonaten badewannenwarme 30° C erreichen.

Klima Ägypten
Durch die Größe Ägyptens gibt es eigentlich fünf unterschiedliche Klimagebiete

Ein Ausreißer in Sachen Klima ist das Sinai-Gebirge. Sehr kühle Winter, in denen es durchaus auch Frost geben kann, stehen im krassen Gegensatz zu den heißen Sommern mit durchschnittlich 32° C tagsüber.